Hotel Conditorei Cafe Baier

Lassen Sie sich verwöhnen    

Wanderbares Deutschland 

„Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland” ist eine Initiative des Deutschen Wanderverbandes in Zusammenarbeit mit regionalen Kooperationspartnern. Es warten attraktive Wanderwege und Wanderregionen mit vielen Tipps und Detailinfos auf Sie.  

Burg Hohenzollern, Albtrauf, liebliche Täler, Tausender der Schwäbischen Alb, Fernsicht bis in die Alpen - das lässt jedes Wanderherz höher schlagen! Auf der Zollernalb warten viele Kilometer attraktive, abwechslungsreiche und gut ausgeschilderte Wanderwege auf Sie. Egal ob strammer Spaziergänger oder ausdauernder Wanderer, hier kommt jeder in den Genuss der Schwäbischen Alb.  

Qualitätsversprechen für Wandergäste

Diese Qualitätsversprechen sind nur ein Auszug aus den 23 Kernkriterien, die wir als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland erfüllen. Daneben erbringen wir noch mindestens 9 Wahlkriterien. Sprechen Sie uns auf unsere weiteren Leistungen an. 

  •  Wir bieten einen Trockenraum für Ausrüstung und Kleidung und leihen Schuhputzzeug aus.
  •  Wir informieren Sie aktuell über das Wetter.
  •  Wir halten Ablageschalen für Ihre Wanderschuhe bereit.
  •  Wir nehmen Wanderer gerne auch kurzfristig und für nur eine Nacht auf.
  •  Wir sind wanderkundig und haben Mitarbeiter, die über Wanderangebote informiert sind und individuell Auskunft geben können.
  •  Wir bieten Routenvorschläge für ortsnahe Wanderungen und Tourenberatung mit zusätzlichem Informationsmaterial an.
  •  Wir halten für Sie Informationen zu lokalen und regionalen Sehenswürdigkeiten bereit.
  •  Wir bieten Ihnen einen Reservierungsservice für die nächste Unterkunft und Nacht.
  •  Wir organisieren für Sie einen Hol- und Bringservice zu Wanderwegen.
  •  Wir bieten Ihnen einen Gepäcktransport zur nächsten Unterkunft an.  

 

HW1 - Panoramaweg

Der Fernwanderweg Schwäbische Alb Nordrand-Weg ist der älteste Hauptwanderweg des Schwäbischen Albvereins und führt von Donauwörth nach Tuttlingen. Insgesamt umfasst der Weg eine Gesamtstrecke von etwa 350 km.      

Donau-Zollernalb-Weg

Der Donau-Zollernalb-Weg startet in Beuron, verläuft über Sigmaringen und Gammertingen nach Winterlingen auf die Albhochfläche. Weiter über Straßberg geht es nach Albstadt mit seinen zahlreichen Aussichtspunkten am Albtrauf. Von dort führt der Weg über Meßstetten nach Balingen und streift dabei Highlights wie das Hörnle oder den Lochenstein.

Hohenzollernweg

Der Weg führt vom Albvorland über den beeindruckenden Albtrauf, durch tief eingeschnittene Täler über die Albhochfläche durch das ehemalige Land der Hohenzollern.
Streckenverlauf: Glatt - Haigerloch - Hechingen - Killer - Gammertingen - Sigmaringen - Donautal - Beuron - Meßstetten - Albstadt - Balingen - Rosenfeld - Glatt.

Traufgänge

Die sieben Rundwanderungen rund um Albstadt sind die ersten Premiumwanderwege auf der Schwäbischen Alb. Hier locken erstmals professionell angelegte und perfekt ausgeschilderte Pfade durch die urwüchsige, einzigartige und unverwechselbare Alblandschaft.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:www.traufgaenge.de 

 





Im Naherholungsgebiet Oberes Schlichemtal endet die Trasse und geht am Lemberg, dem höchsten Berg der Schwäbischen Alb, über in den Donauberglandweg. Dadurch bilden die ersten beiden Qualitätswege auf der Schwäbischen Alb den ersten Rundwanderweg mit insgesamt 230 Kilometern Länge.